Vergesellschaftung

Das ist ein großes Thema. Jungtiere sind recht einfach, doch je älter ein Chinchilla wird um so schwerer wird es. Es gibt viele Möglichkeiten, jeder Züchter rät was anderes. Also erstens sollte der Altersunterschied nach Möglichkeit nicht mehr als 3 Jahre sein. Zweitens: Niemals 2 oder mehrere Böckchen mit Weibchen. Mehrere Weibchen mit Böckchen geht wiederum. Aber sobald ein Männchen mit einem Weibchen zusammen sitzt darf man hier nur noch Weibchen nehmen. Eine Männer WG also eine Gruppe nur Männchen ist möglich. Es könnte und ich wiederhole es könnte zu streiteren kommen wenn diese Weibchen riechen. Aber das ist auch nur sehr selten ! Bei mir sitzen auch Jungs zusammen und sehen und riechen Weibchen. Also hier muss das nicht immer der Fall sein. Doch wenn man die Wahl hat würde ich das mit Berücksichtigen. SO NUN ZU DEM WIE ICH ES MACHEN SOLL!!
– Ich empfehle den Käfig mit einem Handtuch und Sicherheitsnadeln kleiner zu machen. Je kleiner der Käfig desto besser. Dann nehme ich einen kleinen Käfig/Box ( Wenn man keinen hat kann man diesen Vergsellschaftungskäfig bei mir kaufen. Kostet 15 Euro und man bekommt 10 Euro wieder zurück wenn man diesen nicht mehr benötigt )

 

Dann setze ich den Hausherren ( bereits vorhandenes Chinchilla ) in den kleinen Käfig und stelle diesen in den vorhandenen verkleinerten Käfig rein. Der neue Chinchilla kann normal im Käfig rum laufen. Nun sieht er den neuen aber so oft es geht in der Box sitzen und man kann sich vorsichtig nähern. Nach 1-2 Stunden je nach Tagsezeit und größe des Käfigs ( Neuer Chin sollte alles im Käfig erkundet haben damit er weiß wohin falls er gejagt wird ) mache ich den kleineren Käfig auf und lasse den Hausherren laufen. Dies nur so lange bis einer anfängt den anderen zu jagen. Dann kommt der Jäger in die Box und nach 15min oder wie man Zeit hat, wird das Spiel wiederholt. Und dann geht der andere in die Box wenn wieder gejagt wird. Und immer nur wenn man dabei ist !! Vorsicht !! Chinchilla brauchen nur wenige Minuten für schwere Verletzungen !! Und Übernacht oder wenn man den Raum verlässt kommt einer egal wie sie sich schon verstehen in die Box. Manchmal sieht es gut aus , aber das heißt noch nichts, sicher ist sicher !! Bitte nur drauf achten das nicht immer der gleiche für lange Zeit ( Übernacht ) in dem kleinen Käfig sitzt !! Jeder soll ja die Möglichkeit haben Essen und trinken zu sich zu nehmen. So dieses wiederholt man Stunden / Tage / Wochen bis es klappt. Die Methode ist nicht ganz so stressig. Je nach Größe des Käfigs und Chinchilla kann es halt etwas dauern. Wenn das nicht klappt … Und ich meine nicht nach Stunden !! Bitte es kann wirklich laaaange dauern. Also nicht immer sofort aufgeben !!

Man kann auch gerne alle hier abgeben und Sie werden von mir zusammen geführt.
Umkostenbeitrag 10 Euro Einmalig + 2,50 Euro pro Tag Aufenthalt ( Einmalig nicht pro Chinchilla )